Bestandskonto in der Buchhaltung

Auf Bestandskonten wird für jede Vermögens- und Kapitalart am Beginn einer Abrechnungsperiode (i.d.R. das Geschäftsjahr) der Anfangsbestand gebucht. Ferner werden auf den Bestandskonten die zugägnge und Abgänge innerhalb der Abrechnungsperiode gebucht. Am Ende ermitteln Sie durch die Gegeüberstellung von Anfangsbestand und Zugänge einerseeits und Abgängen anderseits den Endbestand des jeweiligen Bestandkontos. Zu den Bestandskonten gehören z.B. Ihre Bankkonten, Kassenkonten sowie die Konten des Anlagevermögens.

Bestandskonten werden aus der Bilanz abgeleitet. Diejenigen Bestandskonten, die Vermögenswerte erfassen, werden als Aktivkonten, diejenigen, die Kapitalpositionen aufnehmen, als Passivkonten bezeichnet.

Benutzer, die diese Seite fanden, suchten auch nach:
  • No search results for this post yet...