Kontenrahmen in der Buchhaltung

Kontenrahmen sind Organisationspläne und Gliederungspläne für die Buchführung von Betrieben. Sie sollen Übersicht und Ordnung in die Vielzahl der Konten bringen und für eine einheitliche Ausrichtung der Buchführungsorganisation sorgen. Ein Kontenrahmen gewährleistet darüber hinaus, dass gleichartige Geschäftsvorfälle auch in verschiedenen Unternehmen gleichartig gebucht werden. Der gebräuchlichste Kontenrahmen ist der Industriekontenrahmen. Weitere in der Praxis vorzufindende Kontenrahmen sind der Gemeinschaftskontenrahmen der Industrie und die Spezialkontenrahmen SKR 04 und SKR 03 der DATEV.

FacebookGoogle+XINGKindle ItTwitter
Benutzer, die diese Seite fanden, suchten auch nach:
  • No search results for this post yet...