Traditionelle Methode in der Buchhaltung

Die traditionelle Methode ist neben der just-in-time Methode die zweite Variante der Buchung von Anschaffungsvorgängen im Vorratsbereich. Bei der traditionellen Methode werden Einkäufe Waren bzw. Hilfs- und Betriebsstoffen auf das jeweilige Bestandskonto gebucht, so dass die entsprechenden Waren- und Stoffaufwandskonten unterjährig nicht angesprochen werden. Dagegen werden bei der just-in-time Methode gerade die Aufwandskonten und nicht die Bestandskonten unterjährig angesprochen. Am Periodenende führen die traditionelle Methode und die just-in-time Methode allerdings zu identischen Ergebnissen.

Benutzer, die diese Seite fanden, suchten auch nach:
  • No search results for this post yet...