Konto in der Buchhaltung

Bei einem Konto handelt es sich um ein Hilfsmittel in der Buchführung zur Erfassung sämtlicher Geschäftsvorfälle. Konten sind meist in T-Form mit einer Sollseite (linke Seite) und einer Habenseite (rechte Seite) aufgebaut. Konten lassen sich grundsätzlich nach Bestandskonten und Erfolgskonten systematisieren. Eine dritte Kontenkategorie, die allerdings von untergeordneter Bedeutung ist, sind die gemischten Konten.

Darstellung eines T-Kontos

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.