Annuitätendarlehen in der Buchhaltung

Unter einem Annuitätendarlehen versteht man ein Darlehe, bei dem der Kreditnehmer über die gesamte Laufzeit gleich große Zinsen und Tilgungen, die sogenannten Annuitäten erbringt. Die Tilgung, d. h. die die Rückzahlung des Kreditbetrags, ist zu Beginn der Laufzeit gering. Sie steigt jedoch aufgrund der sinkenden Zinsbelastung kontinuierlich an. Die fallende Zinsbelastung ist darauf zurückzuführen, dass die Zinsen aus dem jeweils noch ausstehenden Kreditbetrag berechnet werden. Der ausstehende Kreditbetrag ergibt sich aus dem ursprünlichen Darlehensbetrag reduziert um die bereits geleisteten Tilgungen.

Beispiel!!! 

 

Benutzer, die diese Seite fanden, suchten auch nach:
  • No search results for this post yet...