Diskontierung in der Buchhaltung

Unter Diskontierung versteht man den Verkauf eines Besitzwechsels an eine Bank vor Fälligkeit. Dabei fällt ein Diskont für den Zeitraum zwischen dem Verkaufstag des Wechsels und dessen Fälligkeitstag an. Der Verkäufer erhält die um den Diskont gekürzte Wechselsumme von der erwerbenden Bank ausbezahlt. Wirtschaftlich ist der Diskont ein Zinsabzug der Bank, der dem Wechselveräußerer für die frühzeitige Einlösung des Wechsels belastet wird.

Benutzer, die diese Seite fanden, suchten auch nach:
  • No search results for this post yet...