Buchhaltung mit Hilfe eines Programms selbst in die Praxis umsetzen

Eine App zum Angewöhnen

Mit den meisten Menschen hat man keinen Ärger, Ausnahme machen jedoch die Mitarbeiter der Finanzbehörde. Egal wie man es mach, auch wenn der Termin für die Abgabe der Umsatzsteuervoranmeldung nur kurzfristig überschritten ist – es kommt stets auf den Mitarbeiter an, ob Ärger ins Haus steht oder nicht.

Eine App schafft Abhilfe

Wie am 20.03.2017 im Internet zu lesen war, kommt eine App, die uns nur Freude mit dem Finanzamt beschert. Eine künstliche Intelligenz entwickelte die Firma Scopevisio aus Bonn; eine Intelligenz, die auf Sprache reagiert und mit Sprache gesteuert werden kann. Auf der CeBIT 2017, die jedes Jahr in Hannover stattfindet, wurde der digitale Assistent in seiner Betaversion öffentlich vorgestellt.

Die Technologiemesse CeBIT ist bekannt für technische Neuheiten, die sich zum großen Teil später auch auf den internationalen Märkten etablieren. Doch zurück zur künstlichen Intelligenz. Der Nutzer kann mit seiner Sprache den “Roboter” interagieren können, damit dieser betriebliche Vorgänge steuert.

Was die App kann

Die Software kann in ihrer Betaversion einfache Fragen beantworten. Aktuell werden Fragen zu geschäftlichen Dingen wie der Umsatz einzelner Kunden beantwortet. Weitere tausend Fragen sollen bis zum Jahresende hinzukommen. Unternehmer müssen nicht mehr selbst suchen oder ihre Buchhalter auf die Suche schicken, wenn sie Fragen zu betrieblichen Ereignissen haben oder den Umsatz von Kunde Meier, Müller oder Schulze wissen wollen. Sie fragen ihre künstliche Intelligenz in Form einer App.

Was ist mit dem Buchhalter

Jörg Haas, einer der Gründer des Unternehmens Scopevisio verheißt für die Buchhalter keine rosigen Zeiten. Er sagte wörtlich” Wir wollen nicht die beste Buchhaltung der Welt entwickeln, sondern die Buchhaltung abschaffen”. Den Platz des Finanzbuchhalters wird demzufolge die Künstliche Intelligenz übernehmen. Doch der Buchhalter soll nicht aus dem Betrieb entfernt werden; er bekommt die Berufsbezeichnung Finanz-Controller.

Scopevisio AG

Die von der HW Partners AG, die ebenfalls ihren Standort in Bonn hat, Scopevisio AG teilt auf ihrer Webseite mit, dass das Unternehmen seine Suite webgestützter Anwendungen erweitert hat. Die Erweiterung der künstlichen Intelligenz beinhaltet Anwendungen für CRM, Finanzbuchhaltung und andere Aufgaben eines betrieblichen Tagesgeschäfts. Die künstliche Intelligenz, die das Unternehmen auf der CeBIT 2017 in Hannover vorstellt, hört auf die Bezeichnung “Assistenten Scoper”. Die Presseberichte, die man auf der Webseite von Scopevisio AG abrufen kann, sind allesamt positiv. Beispielsweise schreibt das Magazin für Geschäftsprozess- und Output-Management am 23.03.2017, dass sich Assistent Scoper gut für die Unterstützung mittelständischer Firmen eignet. Wie Michael Rosbach von Scopevisio sagte, erweitert das Unternehmen seine Cloud-Unternehmenssoftware in Bezug auf die künstliche Intelligenz.

 

The following two tabs change content below.

Redakteur

Neueste Artikel von Redakteur (alle ansehen)